Sherlock - Benedict Cumberbatch nennt Martin Freemans Fan-Kritik "armselig"


Benedict Cumberbatch in Sherlock
© BBC
Benedict Cumberbatch in Sherlock

Bahnt sich da etwa eine Fehde zwischen den beiden großen Stars der britischen Serie Sherlock an? Die Zeichen scheinen darauf hinzudeuten, denn nun widersprach Benedict Cumberbatch seinem Co-Star Martin Freeman und fand dabei deutliche Worte. Sein Bezugsgegenstand war ein Interview, das Freeman im vergangenen März gab und in dessen Rahmen sich der Star aus der Hobbit-Reihe abfällig über die Fans der BBC-Erfolgsproduktion äußerte - oder genauer gesagt über deren angeblich viel zu hohe Erwartungen. Freeman rechtfertigte die momentane Pause von Sherlock, welche dringend nötig sei. Schließlich verglich er die Serie mit einer Miniversion der Beatles, an der er keinen Spaß mehr habe. Nicht alle jedoch scheinen mit Erfolgsdruck ein Problem zu haben und so nahm sich jetzt Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch die Freiheit heraus, seinem Kollegen im britischen Telegraph Kontra zu geben (via Independent):

Es ist ziemlich armselig, wenn das alles ist, was es dazu braucht, um dich den Bezug zur Realität verlieren zu lassen. Wegen Erwartungen? Also ich weiß nicht. Ich stimme dem nicht unbedingt zu.

Sherlock-Fans warten auf Staffel 5

Die Macher von Sherlock blicken mittlerweile auf 4 Staffeln zurück, die bislang letzte Episode feierte 2017 Premiere. Ob es eine 5. Staffel geben wird, ist momentan unklar. Als problematisch bei etwaigen Planungen erweisen sich insbesondere die vollen Terminkalender der Stars der Serie. Freeman kann sich eine Rückkehr vor die Kameras nur unter der Bedingung vorstellen, dass alle Beteiligten mit Herzblut bei der Sache sind. Sollte es den Verantwortlichen gelingen, ihre Stars noch einmal zusammenzutrommeln, scheint indes alles möglich. Sherlock ging mit Staffel 1 im Jahre 2010 an den Start. Cumberbatch verkörpert den titelgebenden Detektiv, Freeman seinen Assisstenten Watson.

Während Sherlock-Fans sehnlichst auf die Ankündigung einer 5. Staffel warten, bleiben uns die beiden wichtigsten Darsteller des Kriminaldramas zumindest auf der großen Leinwand erhalten. Cumberbatch wird ab dem 26.04.2018 im Marvel-Abenteuer Avengers 3: Infinity War zu sehen sein, wo er seine Rolle als Doctor Strange wieder aufnimmt. Bereits seit vergangener Woche läuft der Horrorfilm Ghost Stories mit Martin Freemann in der Hauptrolle in den deutschen Kinos. Überdies erscheint am 18.05.2018 das Endzeit-Drama Cargo bei Netflix. Hier spielt Freeman einen Familienvater, der sein Neugeborenes in einer postapokalyptischen Welt beschützen muss.

Wem gebt ihr in Sachen Sherlock recht - Martin Freeman oder Benedict Cumberbatch?

moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.
Deine Meinung zum Artikel Sherlock - Benedict Cumberbatch nennt Martin Freemans Fan-Kritik "armselig"
1c6c7234f46546c4bbf95edc270fb5e5