Endlich offiziell: Joaquin Phoenix wird neuer Joker


Joker in einem Comic
© DC
Joker in einem Comic

Update, 13.07.2018: Inzwischen hat sich Joaquin Phoenix auch selbst zu der Rolle geäußert. Die ursprüngliche News folgt.

Joaquin Phoenix wurde für die Rolle des ikonischen DC-Schurken offiziell verpflichtet. Der noch unbetitelte Streifen über die Ursprünge des Jokers hat nach monatelangen Spekulationen grünes Licht seitens des verantwortlichen Studios Warner Bros. erhalten. Nach Angaben des Hollywood Reporter beginnen die Dreharbeiten im kommenden September. Zwar steht ein offizieller Starttermin noch aus, doch der Film dürfte gleichsam eine Premiere und möglichen Wendepunkt innerhalb der zwei großen, zum Erfolg verdammten Comic-Film-Franchises MCU und DCEU markieren.

Joaquin Phoenix' Joker hat die Chance, das Kino zu verändern

Der Joker-Film mit Joaquin Phoenix, der dem Genre des Kriminaldramas nahestehen soll, könnte nämlich den Auftakt eines kommerziell befreiteren und damit kreativ losgelösteren Superhelden-Kinos darstellen. Das Budget des neuen Jokerfilms von mutmaßlich rund 55 Millionen US-Dollar ist im Vergleich der zum Erfolg verdammten Riesenproduktionen nur ein Bruchteil dessen, was die Umsetzung moderner Comic-Blockbuster in der Regel kostet. So wendete Warner für den gefloppten Justice League angeblich rund 300 Millionen Dollar auf. Noch teurer soll Disneys Marvel-Film Avengers: Infinity War gewesen sein; allerdings nahm dieser auch über zwei Milliarden Dollar am weltweiten Box Office ein. Die Abwendung vom Mega-Budget könnte mit einer deutlichen Abkehr vom Mega-Spektakel einhergehen.

Warner selbst beschreibt die von Todd Phillips (Hangover) inszenierte sowie gemeinsam mit Scott Silver (8 Mile, The Fighter) geschriebene Ursprungsgeschichte des Jokers als "Ergründung eines Mannes, der von der Gesellschaft missachtet" wurde. Bei dem Film mit Joaquin Phoenix handelte es sich nicht nur um eine "düstere Charakterstudie", sondern im Weiteren ebenso um ein "warnendes Beispiel". An früherer Stelle hieß es bereits, dass der Streifen Teil einer neuen, noch namenlosen Initiative des Studios sei, im Rahmen dessen frische, vom großen Franchise DC Extended Universe (DCEU) losgelöste Werke entstehen sollen. Damals datierten erste Infos den Plot des Films um Batmans bekannten Gegenspieler im Gotham City der 1980er.

Der Hollywood Reporter hält einen Kinostart zu einem späteren Zeitpunkt 2019 für realistisch. Wer bis dahin nicht warten kann, findet hier Inspiration für Kinobesuche, denn wir haben euch aufgelistet, welche zukünftigen DC-Filme euch erwarten. Allem Anschein nach wurden die Todesanzeigen für das DC-Universum viel zu früh geschrieben.

Was sagt ihr zum kommenden Joker-Film mit Joaquin Phoenix?

moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Endlich offiziell: Joaquin Phoenix wird neuer Joker
8b09899d12b648e0ab2538c01f1f1bde