Alles Geld der Welt


All the Money in the World

US · 2017 · Laufzeit 132 Minuten · FSK 12 · Drama, Kriminalfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.4
Kritiker
26 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
275 Bewertungen
27 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Ridley Scott, mit Michelle Williams und Mark Wahlberg

Ridley Scott erzählt in seinem Geiseldrama Alles Geld der Welt die wahre Geschichte der Entführung des Milliardärssohns John Paul Getty III im Jahr 1973 nach.

Handlung von Alles Geld der Welt
In den 1970ern brütet eine paramilitärische Organisation der linken Szene, zu der auch Mitglieder der Mafia gehören, in Italien einen Kidnapping-Plan aus: Sie entführen den Enkel des milliardenschweren Öl-Magnaten J. Paul Getty (Christopher Plummer), um von dem Mann, der zu den reichsten der Welt gehört, ein Lösegeld zu erpressen. Gail Harris (Michelle Williams), die Mutter des Entführten, versucht, Getty mithilfe von Fletcher Chase (Mark Wahlberg) zur Zahlung zu bewegen, doch als er sich weigert, laufen die Ereignisse aus dem Ruder.

Hintergrund & Infos zu Alles Geld der Welt
Alles Geld der Welt (OT: All the Money in the World) widmet sich den wahren Begebenheiten, die sich im Jahr 1973 ereigneten: Am 10. Juli wurde John Paul Getty III in Rom entführt. Ein Erpresserschreiben forderte 17 Millionen Dollar für seine sichere Rückkehr, wurde anfangs aber noch für einen schlechten Scherz des rebellischen Teenagers gehalten. Während der Jugendliche in den Bergen gefangen gehalten wurde, erreichte die zweite Lösegeldforderung die Gettys durch einen Streik der italienischen Post verspätet.

John Paul Getty Sr., der reiche Großvater des Entführten, weigerte sich jedoch zu zahlen - mit der Begründung, dass durch ein Nachgeben auch all seine anderen 14 Enkel in Gefahr geraten würden. Daraufhin wurde der Familie im November 1973 eine Haarlocke und ein abgeschnittenes Ohr des Gekidnappten zugesandt. Schließlich einigte man sich mit den Entführern auf eine Summe von 2,9 Millionen Dollar und John Paul Getty III wurde freigelassen. Neun der Entführer wurden gefasst. Der Großteil des Lösegeldes wurde nie wieder gefunden.

Regisseur Ridley Scott hatte für die Hauptrolle von Alles Geld der Welt zunächst Angelina Jolie in der engeren Wahl, die den Film jedoch nicht in ihrem Terminplan unterbekommen konnte, weshalb er sich daraufhin an Natalie Portman wandte, aus deren Beteiligung aber ebenfalls nichts wurde.

Im Zuge des Skandals zum Thema sexuelle Belästigung in Hollywood im Herbst 2017 wurde der J. Paul Getty verkörpernde Kevin Spacey vor der Veröffentlichung, aber nach dem bereits abgeschlossenen Dreh von Alles Geld der Welt aus dem Film entfernt. Seine Szenen wurden anschließend mit Christopher Plummer als Neubesetzung noch einmal nachgedreht. (ES)

  • 90
  • 90
  • All the Money in the World mit Mark Wahlberg und Michelle Williams - Bild
  • All the Money in the World mit Mark Wahlberg und Michelle Williams - Bild
  • Alles Geld der Welt mit Michelle Williams - Bild

Mehr Bilder (28) und Videos (9) zu Alles Geld der Welt


Cast & Crew zu Alles Geld der Welt

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Alles Geld der Welt
Genre
Drama, Kriminalfilm, Biopic
Zeit
1970er Jahre, 1973
Ort
Italien, Rom, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Arzt, Entführung, Entführungsopfer, Erbe, Erpresser, Erpressung, Familie, Flucht, Fluchtversuch, Geld, Großvater, Italian, Italiener, Jugendliche, Jugendlicher, Kindesentführung, Lösegeld, Mafia, Millionenerbe, Mutter, Mutter-Sohn-Beziehung, Ohr, Reichtum, Scheidung, Sohn, Stockholm-Syndrom, Telefon, Telefonanruf, Vater, Ölbaron
Stimmung
Ernst, Spannend
Schlagwort
Oscar Nominierungen 2018
Verleiher
Tobis Film GmbH & Co. KG

15 Kritiken & 27 Kommentare zu Alles Geld der Welt

9088405e202444bbb7a3c83c6787fdf4